Samstag, 2. Oktober 2021

Oreo©-Schokokuchen



Zutaten:
300g Oreo©-Kekse
250ml Hafer-Milch
1,5 TL Backpulver
Deko: Nutella + Schokoraspeln (Optional)
Kleine Springform

Zubereitung:
Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen.

Die Oreo©-Kekse in Mixer oder Küchenmaschine klein hacken, so dass nur noch kleine Krümel da sind. 

(Tipp: Hat man keiner dieser Geräte zur Hand, kann man die Kekse auch in einen Gefrierbeutel umfüllen und diese z.B. mit einem Nudelholz klein klopfen.)

Dann die Kekskrümel in eine Schüssel geben und das Backpulver drunter mischen. Nun die Milch dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die Kuchenform einfetten oder mit Backpapier auslegen und anschließend der Teig gleichmäßig darin verteilen.

Den Kuchen für ca. 20 Min. bei 175 Grad (Umluft) backen. 

(Tipp: Du kannst mit einem Holzstäbchen testen, ob der Teig durch ist. Einfach reinstechen und schauen, ob was kleben bleibt. Bleibt nichts am Stäbchen kleben, ist der Kuchen gar.)

Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, habt ihr auch die Möglichkeit etwas Nutella in der Mikrowelle oder einem Wasserbad zu schmelzen und diese als Glasur auf dem Kuchen verteilen. Ein paar Schokoraspeln sehen auch sehr gut aus.

Dienstag, 28. September 2021

Gefüllte Zucchini mit Gnocchi in Tomatensauce


Zutaten für gefüllte Zucchini:
2 Zucchini
500g Rinderhackfleisch
1 Zwiebel
150g Feta (optional)
200g Streukäse
2 EL Worcestersauce
20g Petersilie (TK)
1TL Senf
Paprikapulver Edelsüß
Pfeffer
Salz
etwas Öl

Zutaten für Gnocchi:
500g Gnocchi (Kühltheke)
390g gestückelte Tomaten
4 EL Tomatenmark
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
Paprikapulver Edelsüß
Oregano
Majoran
Pfeffer
Salz


Zubereitung:
Backofen auf auf 170 Grad (Umluft) vorheizen.

Auflaufform einfetten und die Gnocchi in die Auflaufform geben.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In einem Topf etwas Öl erhitzen und darin eine gewürfelte Zwiebel und den Knoblauch anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Dann Tomatenmark dazu geben und etwas anrösten. Danach mit den gestückelten Tomaten ablöschen und die Gewürze dazu geben. Die Sauce etwas aufkochen lassen und dann auf mittlerer Stufe etwa 10-15 Min. köcheln lassen. Wenn die Sauce fertig ist, verteilen wir diese gleichmäßig über den Gnocchi.

Das Hackfleisch mit der zweiten gewürfelten Zwiebel (und Optional den gewürfelten Feta) in eine Schüssel geben. Mit Petersilie, Paprika, Pfeffer, Salz, Senf und Worcestersauce würzen. Nun zu einem glatten Teig verkneten.

Die Zucchini mit einem kleinen Löffel entkernen und den Hackfleischteig gleichmäßig in die Zucchini füllen. Anschließend die Zucchini auf die Gnocchi in der Auflaufform setzen und den Streukäsen auf den Zucchini verteilen.

Jetzt kommt die Auflaufform bei 170 Grad (Umluft) für ca. 40 Min. in den Backofen. 

Donnerstag, 23. September 2021

Falaffel


Für dieses Rezept benötigt man einen 
Pürierstab oder eine Küchenmaschine!


Zutaten (ca. 20 Stk.):

480g Kichererbsen (Dose - Abtropfgewicht)
2-3 Zehen Knoblauch
1 mittelgroße Zwiebel
20g Olivenöl
Saft einer halben Zitrone
Salz
Pfeffer
1 TL Kurkuma
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Koriander
20g Petersilie (TK)

Zubereitung:

Backofen auf 220 Grad (Umluft + Grill) vorheizen.

Kichererbsen abtropfen und in eine Schüssel oder in die Küchenmaschine geben. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein schneiden und zu den Kichererbsen geben.

Nun die Gewürze Kurkuma, Kreuzkümmel, Petersilie, Koriander, Pfeffer, Salz, Olivenöl und Zitronensaft dazu geben. Jetzt pürieren wir die Kichererbsen, bis ein krümeliger Teig entsteht.

Jetzt legen wir Backpapier auf das Backblech und formen aus dem Teig die Falaffel. Die verteilen wir gleichmäßig auf den Backblech und pinseln sie anschließend mit Olivenöl ein.

Anschließend kommen sie in den Backofen, bis sie knusprig braun sind.

Dazu passt ein leckerer Kräuterdip und ein grüner Salat.





Montag, 30. August 2021

Herzwaffeln

Für dieses Rezept wird ein Waffeleisen benötigt!

Zutaten (ca. 30 Waffeln):
500g Mehl
250g Zucker
250g weiche Butter/Margarine
5 Eier
1/2 Milch
1 Pkt. Vanillezucker
1/2 Pkt. Backpulver
1 Schuss Rum
1 Zitronenaroma

Zubereitung:
Die Eier in einer hohen Schüssel verquirlen. Zucker und weiche Butter dazugeben und glatt verrühren. Vanillezucker und Rum dazugeben und erneut verrühren.

Backpulver unter das Mehl mischen und dieses anschließend löffelweise und unter Rühren zum Teig geben. Der Teig wird nun etwas fest. So lange rühren bis ein glatter Teig entsteht.

Jetzt geben wir nach und nach (unter Rühren) die Milch dazu. Der Teig wird euch eventuell etwas zu flüssig vorkommen, aber das muss so! :)

Darauf passt sehr gut Puderzucker, Nutella, Marmelade oder auch Ahornsirup.

(Tipp: Man kann den übrigen Teig sehr gut einfrieren!)







Dienstag, 13. Juli 2021

Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch


Zutaten:
500g Rinderhackfleisch
3 Stangen Lauch
150g Schmelzkäse
250g Crème Fraîche
700ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Muskat
etwas Öl

Zubereitung:
Das Hack in heißem Öl krümelig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Lauch in kleine Ringe schneiden und zum Hackfleisch geben. Ca. 5 Minuten mit anbraten.

Mit der Brühe ablöschen und ca. 10 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. Wenn das Wasser heiß genug ist, den Schmelzkäse einrühren und schmelzen lassen. Crème Fraîche dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen und anschließend einmal kurz aufkochen lassen.

Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dienstag, 6. Juli 2021

Puddingkuchen

Zutaten:

4 Eier
250g Zucker
200ml Öl
1 gestr. TL Backpulver
4 Pck. Puddingpulver
etwas Puderzucker

Zubereitung:

Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen.

Eier und Zucker in einer Schüssel sehr lange schaumig rühren. Öl dazu geben und gut verrühren. Anschließend Backpulver und Puddingpulver dazu geben und erneut verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Den Teig in eine gefettete (oder mit Backpapier ausgelegte) Kastenbackform geben.

Bei 180 Grad (Umluft) ca. 45 Min. backen. 

(Tipp: Mit einem Holzstäbchen könnte ihr prüfen, ob der Teig durch ist. Bis in die Mitte stechen und rausziehen, wenn ihr noch Teig am Stäbchen habt, muss der Kuchen noch backen.)

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, mit Puderzucker bestäuben.







Feta-Peperoni-Dip mit Basilikum


Zutaten:

200g Brunch Chili & Peperoni
100g Ajvar
150g Feta
20g Basilikum (frisch)
1/2 rote Zwiebel
4 milde Peperoni
2-4 EL Olivenöl

Für dieses Rezept wird eine Küchenmaschine oder ein Stabmixer benötigt!

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und halbieren. Die Peperoni und den Basilikum grob klein schneiden. 2 EL Öl mit der Zwiebel, dem Basilikum und den Peperoni in die Küchenmaschine geben und klein hacken.

Brunch und Ajvar dazu geben. Feta dazu bröseln und die Maschine laufen lassen, bis eine glatte Masse entsteht. Bei Bedarf entweder noch etwas Öl oder Peperoni-Saft dazu geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Dienstag, 22. Juni 2021

Gnocchi-Gemüsepfanne


Zutaten:
500g Gnocchi (Kühltheke)
125g Kräuter-Creme Frâiche
1 Zwiebel
3 Tomaten
1 Zucchini
2 Möhren
100ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Thymian
etwas Öl


Zubereitung:
Die Gnocchi in einer heißen Pfanne mit Öl etwas anbraten. Die Zwiebel schälen, würfeln, zu den Gnocchi in die Pfanne geben und glasig anschwitzen.

Während dessen die Möhren schälen und würfeln. Die Tomaten und Zucchini entkernen und ebenfalls würfeln. 

Sind die Zwiebeln glasig, löschen wir mit der Gemüsebrühe ab (je nach Geschmack auch mit etwas Weißwein) und geben das gesamte Gemüse zu den Gnocchi. Mit Salz, Pfeffer, Thymian würzen. Anschließend lassen wir es auf mittlerer Stufe dünsten. Nach ca. 15 Min. dürfte das Gemüse gar sein.

Nun geben wir das Crème Fraîche dazu und lassen es etwas einkochen. Zum Abschluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Freitag, 11. Juni 2021

Feta-Knochlauch-Dip

Für dieses Rezept wird eine Küchenmaschine oder Mixer/Mixstab benötigt!

Zutaten:
150g Feta
300g Kräuterfrischkäse
3 Pfefferonen (Glas)
3 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
Paprika Edelsüß
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Knoblauch schälen. Pfefferonen grob klein schneiden.

Knoblauch und Pfefferonen mit dem Olivenöl im Mixer klein hacken.

Feta und Frischkäse dazugeben und darunter mixen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Passt zu Brot oder auch Gemüse, wie Tomaten oder Gurken.

Mittwoch, 14. April 2021

Wirsing-Bandnudelpfanne mit Hackbällchen


Zutaten (für ca. 6 Portionen):
1 Kopf Wirsing
250g Bandnudeln
1 Zwiebel
150g Kräuterfrischkäse
500ml Gemüsebrühe
Muskat
Pfeffer
Salz
etwas Saucenbinder

Für die Hackbällchen:
500g Rinderhackfleisch
1 Ei
1 TL Senf
6-8 EL Paniermehl
50g Magerquark
Pfeffer
Salz
Paprikapulver Edelsüß
1 EL Worcestersauce 

Zubereitung:
Die Nudeln al dente kochen. Den Wirsing klein schneiden. Eine Zwiebel schälen und würfeln.

Aus den Zutaten für die Hackbällchen einen Teig kneten und kleine Bällchen daraus formen. Anschließend die Bällchen in einer hohen Pfanne oder einem Topf, in etwas Öl von allen Seiten anbraten, bis sie gar sind. Dann nehmen wir die Hackbällchen aus der Pfanne.

Nun in dem Bratfett die Zwiebeln anschwitzen, bis sie glasig sind. Dann den Wirsing dazu geben und ca. 10 Min. mitbraten. Jetzt mit Gemüsebrühe ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nochmal ca. 15 Min. kochen lassen. Den Frischkäse dazu geben und erneut etwas einkochen lassen. Sollte die Sauce nun noch zu flüssig sein, gebt ihr den Saucenbinder dazu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Nun geben wir die Nudeln und die Hackbällchen dazu und vermengen alles gut. Bei Bedarf mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Samstag, 27. März 2021

Griechischer Hack-Gemüse Auflauf


Zutaten (für ca. 8 Portionen):

500g Rinderhackfleisch
250g Kritharaki (Griechische Nudeln)
250g Fetakäse
200g Streukäse
150g Creme Fraiche
1 Tube Tomatenmark
1 gelbe Paprika
1 große Zuccini
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
Paprikapulver Edelsüß
1 TL Thymian (trocken)

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

Die Kritharaki nach Packungsanweisung kochen und anschließend in eine Auflaufform geben.

Das Hackfleisch in einer hohen Pfanne krümelig anbraten. Zwiebel schälen und würfeln. Paprika waschen, entkernen und würfeln. Wenn das Hackfleisch angebraten ist, dieses mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließen Zwiebel- und Paprikawürfel dazu geben und mit braten. 

Nun die Zuccini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Dann die Zuccini ebenfalls in die Pfanne geben, mit 1 TL Thymian würzen und alles weiter anbraten.

Wenn das Gemüse nun weich geworden ist geben wir das Tomatenmark dazu und rösten es etwas an. Danach rühren wir das Creme Fraiche drunter und würzen kräftig mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprikapulver Edelsüß. Nun alles etwas einkochen und am Ende mit Salz und Pfeffer nochmal abschmecken.

Nun geben wir in der Auflaufform die Hackfleischsauce über die Kitharaki. Fetakäse würfeln und darüber verteilen und nun alles mit zwei Löffeln gut durchmengen.

Abschließend verteilen wir den Streukäse gleichmäßig darüber und geben den Auflauf für ca 20-30 Min. in den Backofen.

Mittwoch, 9. Dezember 2020

Gemüsesuppe mit Mettenden

Zutaten (für 8 Portionen):
1/2 Blumenkohlkopf
4 Möhren
150g Erbsen (TK)
3 Mettenden
1 Zwiebel
3 EL Mehl
1 EL Butter
3 Mettenden
2 Liter Brühe
Majoran
Muskat
Pfeffer
Salz

Tipp: Lasst die Mettenden weg und ihr habt ein vegetarisches Gericht. :)

Zubereitung:
Kartoffeln, Möhren und Zwiebel schälen und anschließend würfeln. Blumenkohl waschen und klein schneiden. Mettenden in Scheiben schneiden.

Mettenden-Scheiben in einem heißen, hohen Topf auslassen und ca. 5 Min. anbraten. Dann die Zwiebelwürfel dazu geben und glasig andünsten. Butter dazugeben und, wenn diese geschmolzen ist, das Mehl darüber geben. Die Mehlschwitze unter Rühren rösten, bis sie gelb ist. Nun mit der Brühe ablöschen und mit dem Schneebesen schlagen, damit keine Klumpen entstehen.

Kartoffelwürfel, Möhrenwürfel, Erbsen und Blumenkohl in die Suppe geben. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Muskat würzen und nun ca. 45 Min. kochen lassen. (Die Garzeit hängt davon ab, wie knackig ihr das Gemüse haben möchtet.)

Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Freitag, 4. Dezember 2020

Möhren-Kartoffelsuppe mit Quarkhackbällchen

Zutaten (für 8 Portionen):
600g Möhren
400g Kartoffeln
1 EL Butter
2 Knoblauchzehen
1,25l Brühe
2 Zwiebeln
75g Creme Fraîche
Prise Zucker
Petersilie
Muskat
Pfeffer
Salz

für die Quarkhackbällchen:
500g Hackfleisch
150g Magerquark
1 TL mittelscharfer Senf
ca. 8-10 EL Paniermehl
1 Ei
Salz
Pfeffer
Paprika Edelsüß
Petersilie
Worcestersauce


Zubereitung:
Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauch schälen und klein hacken. Die Butter in einem hohen, heißen Topf auslassen. Möhren- und Kartoffelwürfel darin ca. 10 Min. andünsten. Nun die Zwiebelwürfel und den Knoblauch dazu geben und weitere 10 Min. andünsten. Anschließend mit Brühe ablöschen und ca. 15 Min. köcheln lassen.

Während dessen Hack, Quark, Senf, Worcestersauce, Petersilie, Paniermehl, Senf, Ei, Pfeffer, Paprikapulver und Salz zu einem glatten Teig verkneten und so lange Paniermehl dazu geben, bis der Teig fest genug ist. (Der Teig muss fest sein, da die Bällchen im Topf sonst auseinander fallen.) Aus der Hackmasse kleine Bällchen formen und beiseite stellen.

Nachdem die Suppe gekocht hat, nun pürieren und mit Petersilie, Pfeffer, Salz, Muskat und Zucker würzen. Hackbällchen und Creme Fraîche dazu geben und ca. 30 Min. kochen lassen, bis die Hackbällchen gar sind. 

Am Ende nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.